Känguru

Liebe Arbeit,
wie du weißt, liebe ich es, wenn ich auf Paradoxien stoße, echte oder vermeintliche, oder jedenfalls auf Situationen, in denen auf Anhieb eine Wahrheit genauso plausibel erscheint wie ihr Gegenteil. Gerade ist mir sowas untergekommen …

Weiterlesen

Jubiläum

bunte Ballons

Liebe Arbeit,
weißt du, dass wir heute Dreißigjähriges haben? Heute vor 30 Jahren war mein erster Arbeitstag beim ersten „richtigen“ Arbeitgeber, …

Weiterlesen

Die Eismacher

Liebe Arbeit,
ich habe kürzlich den Roman „Die Eismacher“ von Ernest van der Kwast gelesen. Er handelt von der Familie Talamini aus den Dolomiten, die seit Generationen ein Eiscafé in Rotterdam betreiben. Der Sommer gehört dem Eiscafé und der Winter…

Weiterlesen

Moderieren

Liebe Arbeit,
ich habe dich ein paar Tage in Ruhe gelassen. Jedenfalls haben wir nicht miteinander gesprochen. Und es ist nichts Neues hier im Blog entstanden.
In Wirklichkeit habe ich …

Weiterlesen

Team oder Gremium

Liebe Arbeit,
kürzlich saß ich in einem Meeting und dachte an dich.
Es war eines dieser Meetings, die selbst nicht genau wissen, wofür sie gut sind, und dann ein erstaunliches Eigenleben entwickeln. Themen entstehen und vergehen. Koalitionen werden geschmiedet, andere gefestigt. Man kommt …

Weiterlesen

Was Besonderes sein

Liebe Arbeit,
ich habe am letzten Wochenende einen Zeitungsartikel über Gerhard Steidl und seinen Göttinger Verlag und Druckerei gelesen. Obwohl ich mehr als ein Buch besitze, welche gelesen habe und mit einer Germanistin liiert bin, ist mir der Verlag noch nicht bewusst untergekommen. Offenbar ist …

Weiterlesen

Fokus

view through camera lens

Liebe Arbeit,
ich habe die Vorstellung, ich könne besonders gut mit dir zurechtkommen, wenn ich mich richtig auf dich konzentriere, und mich dabei in dich hineinvertiefe. Dann sollte es mir leichter fallen, Aufgaben fertigzustellen oder sie gut zu machen und mich dann wohl zu fühlen. Das klingt so …

Weiterlesen

Disziplin II

Liebe Arbeit,
heute geht es noch einmal um die Disziplinsache. Im ersten Teil des Posts habe ich geschrieben, dass mir die sechs üblichen Empfehlungen, wie man sich zu unangenehmen Aufgaben durchringt, zu sehr nach Disziplin riechen. Hier sind die sechs noch einmal: Bessere Planung, …

Weiterlesen

Disziplin I

Liebe Arbeit,
im Laufe unserer gemeinsamen Zeit hatte ich Anstrengungen zu unternehmen, die ich gerne vermieden hätte. Es galt, neue Inhalte zu lernen, sich Fähigkeiten anzueignen, oder auch nur Dinge zu erledigen, die ich spontan lieber liegen gelassen hätte.
In meinem Kopf …

Weiterlesen

Wie alles begann

Liebe Arbeit,
wir haben nun schon seit fast 30 Jahren eine Beziehung und ich denke, es ist an der Zeit innezuhalten und darüber nachzudenken, wie es uns beiden geht. Ich will offen und ehrlich zu dir sein, meine Hoffnungen, Wünsche und Enttäuschungen benennen und mit dir in die Zukunft schauen …

Weiterlesen